AT-OeStA/HHStA SB Nl Seiller Nachlass Viktor Seiller, 1914-1955 (Bestand)

Archivplan-Kontext


Angaben zur Identifikation

Signatur:AT-OeStA/HHStA SB Nl Seiller
Titel:Nachlass Viktor Seiller
Entstehungszeitraum:1914 - 1955
Stufe:Bestand

Angaben zum Umfang

Anzahl:1
Archivalienart:Verschiedene Archivalientypen ohne genauere Spezifizierung

Angaben zum Kontext

Aktenbildner-/Provenienzname:Viktor Seiller
Verwaltungsgeschichte:Viktor Seiller wurde am 18.08.1880 in Wien geboren und starb auch hier am 29.11.1969. Er studierte an der technischen Militärakademie und war in der k. k. Kriegsschule. Von 1901-1920 war er Berufsoffizier, Generalstabsverwendung und Militärattache, u.a. in Rom. Von 1920-1921 war er Generalsekretär der Firma Julius Meinl. Danach arbeitete er bis 1939 für das Wiener Evidenzbüro des Londoner Gesellschaft "The Trans-European Company Ltd.". Bis 1941 war er für die Alpine Montangesellschaft tätig, 1941 ging er als Zivilangestellter der deutschen Militärverwaltung nach Belgrad. Nach der Befreiung Österreich arbeitete er bis 1946 im Heeresamt der Staatskanzlei, von 1946-1949 war Seiller im Bundeskanzleramt tätig. Hier ging er auch 1949 in Pension. Von 1950 an bis 1956 war er als wiederverwendeter Beamter im Bundeskanzleramt tät, er fungierte als Chefdolmetsch der Verbindungsstelle des Bundeskanzleramtes zum Allierten Rat

Archivierungsgeschichte:1960 übergab Viktor Seiller seine Manuskripte dem Österreichischen Staatsarchiv als Geschenk.

Angaben zu Inhalt und Struktur

Inhalt:Vortrag über die Tätigkeit Seillers als Militärattache in Rom, Geschichte des Allierten Rates in Österreich
Bewertung und Kassation:Dauerhaft aufzubewahren

Angaben zur Benutzung

Zugangsbestimmungen:Der Bestand ist gemäß Bundesarchivgesetz (BGBl. I/162/1999) in Zusammenhang mit der Benutzerordnung des Österreichischen Staatsarchivs in der jeweils gültigen Fassung zugänglich.
Sprache:Deutsch
Findhilfsmittel:Datenbank

Angaben zu verwandtem Material

Verwandtes Material:Personalakt Viktor Seiller im Archiv der Republik
 

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verwandte Verzeichnungseinheiten:keine
 

Benutzung

Schutzfristende:31.12.1985
Erforderliche Bewilligung:Keine
Physische Benützbarkeit:Uneingeschränkt
Zugänglichkeit:Öffentlich
 

URL für diese Verz.-Einheit

URL:http://archivinformationssystem.gv.at/detail.aspx?ID=1121543
 

Social Media

Weiterempfehlen
 
Startseite|Anmelden|de en fr it nl
Online Recherchen in den Archivbeständen